Was gibt's Neues im Wildfreigehege?

02. April 2024

Ab dem 02. April wird der 2. Abschnitt der B475 saniert. Dieser reicht von der Kreuzung K9 Hüttruper Straße bis Kreuzung B475/B219 und wird dann voll gesperrt. Dieses bringt für Euch eine geänderte Anfahrt mit sich. Hier ist der Link zur offiziellen Karte vom Land NRW bezüglich der Umleitungen und Absperrungen:

https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1JJfpp_ug2R6jv9j0Om-dcNA2m1TwpdU&usp=sharing 

Alternativ könnt Ihr auch den QR-Qode verwenden:

Weitere Informationen zur Baumaßnahmen könnt Ihr der Projektseite des Landesbetrieb Straßenbau NRW entnehmen:

https://www.strassen.nrw.de/de/b475-fahrbahnsanierung-zwischen-ladbergen-und-saerbeck-projektueberblick.html

Vielen Dank für Euer Verständnis!

28. März 2024

Es hat bereits etlichen Nachwuchs gegeben, aber seht selbst!

01. Dezember 2023

Winterpause

Das Wildfreigehege bleibt vom 01.12.2023 bis einschl. zum 06.01.2024 geschlossen. Am 07.01.2024 öffnet sich unser Tor wieder für Euch!

16. Februar 2023

Im Februar ist Janto bei uns eingezogen. Er ist unser neuer Schwarznasenschafsbock.

01. Juni 2022

Gemeinsames Projekt mit der Klasse 10a der Maximilian-Kolbe Gesamtschule Saerbeck

Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes haben Schüler und Schülerinnen der Klasse 10 a im Schuljahr 2021/2022 verschiedene Sachen erarbeitet:

  • Steckbriefe zu verschiedenen Tieren
  • Fragebögen, z. B. zum Wolf und zum Shetlandpony
  • ein Ratespiel: Zu welchem Tier gehört die Nase
  • Möglichkeit verschiedene Geweihe anzufassen
  • Verschiedene Wollen: wie fühlt sich welche Wolle an

 

Die Schüler und Schülerinnen haben das Wildfreigehege im Rahmen des Projektes öfters besucht. Dabei haben sie überlegt, was Sie machen können, um besonders unseren jüngsten Besuchern noch mehr Spaß zu bereiten.

Die Steckbriefe finden Sie mittlerweile an den entsprechenden Gehegen. Auch die Fragebögen wurden bereits aufgehängt. Das Ratespiel zu den Nasen sowie die Geweihe wurden aufgestellt.

Das „Wollefühlen“ ist in Arbeit, es fehlt im Moment noch etwas Wolle (was sich allerdings in Kürze ändern wird, da die Schafe zurzeit geschoren werden und somit dann genügend Wolle zur Verfügung steht).

15. Dezember 2020

Uns erreichen weiterhin Anfragen, wir ihr uns unterstützen könnt. Es freut uns sehr, dass ihr in dieser Zeit an uns denkt und uns unterstützen möchtet. Somit besteht das Spendenkonto noch weiter. Kleiner Hinweis: Da wir kein eingetragener Verein sind, können wir keine Spendenquittungen ausstellen.

Die IBAN Nummer lautet: DE65 4035 1060 0074 0579 93

In diesem Zusammenhang möchten wir es nicht versäumen, uns für Ihre bisherige Unterstützung zu bedanken.